Hostel 2 – der Schockerfilm

hostel2-posterNach dem großen Erfolg, den Hostel in den amerikanischen und europäischen Kinos feiern konnte, machten sich Quentin Tarantino als Produzent und Eli Roth als Regisseur an einen zweiten Teil des Films. Hostel 2 musste vor dem Erscheinen in deutschen Kinos noch um etwas mehr als zwei Minuten gekürzt werden, damit er überhaupt eine Zulassung für die Kinos bekam. Allein das zeigt schon, dass es sich erneut um einen Schocker handelt.

Die Handlung des Films „Hostel 2“

Die Handlung orientiert sich stark an der haarsträubenden und brutalen Geschichte, die auch schon im ersten Teil von Hostel die Zuschauer mitgerissen hat. Diesmal geht es um drei amerikanische Studentinnen, die von ihrem Studienort Rom aus einen Ausflug Osteuropa machen und sich von einer Bekannten dazu überreden lassen, ihren Urlaub in einer Jugendherberge in der Slowakei zu verbringen. Daher auch der Name Hostel. Whitney, Beth und Lorna hoffen auf aufregende Ferien, auf wilde Parties und im Falle von Whitney auf ein sexuelles Abenteuer. Nun nimmt die Geschichte damit ihren Lauf, dass die drei ihre Pässe an der Rezeption des Hostels abgeben und damit in die Kartei und auf die Internetseiten der Elite Hunting geraten. Dies ist ihr Todesurteil, denn die hochgradig illegale und geheime Elite Hunting verkauft die Möglichkeit, ungestraft einen Mord zu begehen an den Höchstbietenden. Für junge amerikanische Mädchen zahlen die Kunden natürlich noch besser. Der Geschäftsmann Todd aus Amerika ersteigert für sich und seinen schüchternen Freund Stuart die Morde an Beth und Whitney. Lorna wird als erste der drei von einer anderen Kundin auf spektakuläre und brutale Weise aufgeschlitzt und ermordet.

Der Trailer zu Hostel 2

Nach einer wilden Jagd bei der man als Zuschauer nie genau weiß, wem Beth und Whitney in diesem verlassenen slowakischen Nest überhaupt vertrauen können, werden sie beide gefangen und als Mordopfer hergerichtet. Todd und Stuart stehen bereit. Während Todd voller Begeisterung seinen Mord mit einer Handkreissäge angeht, packt ihn der Schrecken und er kann die Sache nicht zu Ende bringen. Für ihn endet der Vertragsbruch letztendlich mit dem Tode, denn er hatte sich verpflichtet, den Mord auch durchzuführen. Stuart überwindet seine Scheu schnell und foltert Beth mit Hingabe, während er immer wieder die Demütigungen von seiner dominanten Ehefrau im Hinterkopf hat. Zwischenzeitlich wird ihm die schon ziemlich ramponierte Whitney als Schnäppchen angeboten, weil es Todd ja nicht übers Herz brachte, das junge Mädchen zu töten.

Er köpft die junge Frau kurzerhand und kehrt dann zu Beth zurück. Er lockert ihre Fesseln, um sie zu vergewaltigen, immer im Gedanken, sich an seiner Frau zu rächen. So gelingt es ihr, die Situation zu kippen und Stuart ihrerseits als Geisel zu nehmen. Das Personal der Elite Hunting kommt dazu und schließlich schafft es Beth, den Chef des Unternehmens davon zu überzeugen, dass sie genug Geld hat, um sich frei zu kaufen. Beth und Stuart überbieten sich gegenseitig, aber Beth gewinnt. Sie zerstückelt ihren Peiniger auf besonders raffinierte Weise und verfüttert seine Geschlechtsteile an einen Hund. Beth beschließt, sich daraufhin an ihrer Bekannten zu rächen, die als Lockvogel für die Elite Hunting gearbeitet und sie erst in diese unangenehme Lage gebracht hat. In der Abschlussszene spielen Straßenkinder mit dem Kopf dieser jungen Dame Fußball.

Nicht nur die Schlussszene beweist, dass es sich bei Hostel 2 um einen durch und durch bösen, brutalen und vollkommen überzogenen Horrorthriller handelt. Tim Roth und Großmeister Tarantino haben mal wieder ihre ganze kranke Fantasie aufgeboten um ein Meisterwerk zu schaffen, das mit Hostel 1 durchaus mithalten kann, auch wenn die Story nicht mehr neu ist.